Dienstag, 12. März 2013

...

  
Leben heißt lernen,
dass wir uns Zeit nehmen müssen,
wenn wir welche haben wollen;
dass wir verantwortlich sind
für Gedachtes und Nichtgedachtes,
Gesagtes und Nichtgesagtes,
Getanes und Nichtgetanes;
dass der Sinn des Lebens
darin liegt, immer die Liebe
und das Leben im Sinn zu haben.

Leben heißt lernen,
dass es nicht darauf ankommt,
ob wir uns etwas schenken,
sondern darauf, ob wir imstande sind,
uns gegenseitig etwas zu geben;
dass das Wesen des Lebens
die Veränderung ist;
dass wir Liebe säen müssen,
wenn wir Liebe ernten wollen.
(Ernst Ferstl)

Kommentare:

  1. Ein Gedicht, das ich sehr liebe. Es hängt über
    meinem Schreibtisch.
    Der Dichter ist Ernst Ferstl.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend.
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. was für ein berührendes Gedicht!
    Ich finde es so wichtig für unser Leben...
    Dankeschön!
    So passend auch dein Foto dazu!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderbares Gedicht!
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen