Freitag, 12. Oktober 2012


Gegen Abend

Will kein lieber Voel singen?
Alle Büsche bleiben stumm.
Nur ein Falter mit beblümten Schwingen
Tummelt sich im Roggenfeld herum.

Sonnenblumen neigen sich zur Erde.
Braune Schatten haschen nach der Wand:
Schweißbesickert ziehen schwere Pferde
Hohe Fuhren durchs verwolkte Land.
 
Theodor Däubler

 
Blumen gegen den grauen Alltag hier



Kommentare:

  1. herzlich willkommen bei tina´s picstory! schön dich an board zu haben :) danke auch für die tollen blümchen!

    AntwortenLöschen
  2. Sonnenblumen mag jeder, denke ich.
    Sehr schönes Foto.
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  3. sehr schön das Gedicht und das Bild!


    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. die letzten Sommerboten ... ich glaube auch, es gibt keinen der Sonnenblumen nicht mag!

    AntwortenLöschen
  5. Die Blumen des Sommers...aber leider ist ihre Zeit vorbei...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  6. Eine Sonnenblume....wunderherrlich allerliebst schön....dieses Jahr wird es sie nur noch in Blumenläden zu sehen sein.... Ich wünsche dir von Herzen ein liebevolles Wochenende! Luise-Lotte

    AntwortenLöschen