Montag, 29. Oktober 2012

Eine Puppe


... für den Herbstmarkt an der Schule habe ich meine erste Puppe genäht. Kopf und Körper waren einfach. Bei den Haaren habe ich mir fast die Finger gebrochen ( ich häkele überhaupt nicht gerne). Jetzt weiß ich, wie es geht und dabei werde ich es auch belassen.

Kommentare:

  1. Ach, wie süß Inge.
    Ja und das mit dem Häkeln kenn ich ;)
    LG Roni

    AntwortenLöschen
  2. das hat sich gelohnt, die Puppe ist so hübsch geworden!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Inge,

    die Puppe ist ganz entzückend!

    Einen schönen Tag dir und liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  4. Die Puppe sieht doch toll aus. Du kannst ja statt häkeln auch stricken, oder die Haare direkt aufnähen . Man kommt schon noch um das Häkeln drum herum!
    Liebe Grüße Tinki
    PS: Und du möchtest diese Puppe dann wieder abgeben??????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tinki, ich habe die Puppe schon abgegeben, sie ist genau so geworden wie ich sie haben wollte und mit jedem stich mit dem ich an ihr gewerkelt habe, habe ich mich auch von ihr verabschiedet.

      Löschen
  5. Süß ist dein Puppchen.
    Schönen Tag und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen